Leder

Um die Qualität des Leders garantieren zu können, arbeitet bert plantagie mit vertrauenswürdigen europäischen Gerbern zusammen und verwendet ausschließlich Häute von europäischen Rindern. Bitte seien Sie sich bewusst, dass Leder ein Naturprodukt ist und nicht von der Rolle kommt. Jedes Stück Leder ist eine gewachsene Haut, die gegerbt wurde; somit ist Leder ein echtes Naturprodukt mit hautähnlichen Eigenschaften und kann geringe Abweichungen haben im Vergleich mit Probemustern oder früher gelieferten Produkten. Diese Eigenschaften bestimmen den natürlichen Charakter und den Charme der Ledersorte. Die folgenden kleinen Fehler dürfen im Leder vorkommen. Sie sind der Beweis, dass Sie es mit echtem Leder zu tun haben: Mistflecken und Insektenstiche | Narben | Falten | Struktur- und Farbunterschiede. Faltenbildung: Leder verfügt über eine natürliche Elastizität und passt sich der Bewegung des Körpers an. Dadurch kann es direkt oder im Laufe der Zeit zu einer Faltenbildung des Bezugs kommen, die notwendig ist, um zuviel Druck auf die Nähte- und somit unnötigen Verschleiß zu verhindern. All diese Eigenschaften gehören zu dem natürlichen Charakter von Leder und sind kein Grund zur Beanstandung.

Bert Plantagie Lederkollektion
Die Lederkollektion von bert plantagie ist in Kategorien unterteilt. Die Einteilung in eine bestimmte Kategorie basiert auf der Verwendung des Leders: wird das Leder zum Beispiel intensiv auf Esszimmerstühlen benutzt oder suchen Sie eine schöne, durchlebte Ledersorte für einen Sessel in der Sitzecke?
Kategorie 1 (Tendens): echtes Leder | synthetisch gegerbt und dadurch besonders für den intensiven Gebrauch bestimmt.
Kategorie 2 (Rancho): unsere Lederkategorie 2 besteht aus Rancho Leder, welches geeignet ist für den normalen bis luxuriösen Gebrauch geeignet.

Tendens – Kategorie 1
Die erste und gleichzeitig umfangreichste Kategorie besteht aus 50 Farben. Das Leder mit dem Namen Tendens ist besonders für den intensiven Gebrauch bestimmt. Wir empfehlen dieses Leder für Ihre Essecke und/oder wenn Sie kleine Kinder oder Haustiere haben. Dieses natürliche Leder ist mit einer schützenden Schicht (semi-aniline genannt) und einem Druck versehen und ist somit sehr gebrauchs- und pflegefreundlich. Die Bearbeitung und Ausstrahlung sind unverkennbar ein Naturprodukt.

Rancho – Kategorie 2
Kategorie 2 beinhaltet die Ledersorte Rancho mit drei verschiedenen Farben. Das Rancho Leder hat einen etwas natürlicheren Charakter (das heißt also auch: mehr Narben, Struktur- und Farbunterschiede). Bei der Verarbeitung von Rancho-Leder werden keine Farbstoffe auf der Oberfläche angebracht. Dadurch sind Farbunterschiede im Vergleich mit Ledermustern unvermeidlich und viel größer als bei gedeckten Lederarten. Rancho ist geeignet für den normalen und luxuriösen Gebrauch. Unter normalem Gebrauch verstehen wir, dass das Leder für Esszimmerstühle verwendet werden kann. Bei Haustieren oder kleinen Kindern raten wir allerdings vom Gebrauch der Lederkategorie 2 ab.

Pflegetipps
Ihr bert plantagie-Händler hat für Sie von allen Ledersorten schöne, große Muster parat. Somit können Sie selbst bestimmen, welche Farbe- und Lederart Sie am meisten anspricht und am besten zu Ihnen passt. In Zusammenarbeit mit unseren Gerbern haben wir Reinigungs- und Pflegemittel gründlich untersucht und getestet. Die folgenden Produkte (in alphabetischer Reihenfolge) eignen sich optimal zur Pflege unserer diversen Ledersorten.

Pflegetipp Tendens
Um das Tendens Leder geschmeidig zu halten, raten wir Ihnen das Leder wöchentlich mit einem sauberen (leicht feuchten) Tuch abzunehmen, sodass die Poren staubfrei bleiben. Mit dem bert plantagie Keralux Lederpflegeset P wird Tendens Leder perfekt gereinigt und erhält die notwendige Pflege. Wir empfehlen Ihnen das Pflegemittel zweimal jährlich entsprechend der Gebrauchsanleitung anzuwenden. Keralux Lederpflegeset P ist in unserem Webshop erhältlich.

Wenn Sie Tendens Leder in einer hellen Farbe besitzen, empfehlen wir Ihnen, das Lederpflegeset P in Kombination mit dem Strongprotector zu nutzen. Neben der Reinigung und Pflege mit dem Lederpflegeset P sorgt der Strongprotector dafür, das Farbstoffe aus z.B. Jeans weniger schnell an dem Leder haften bleiben. So schützen Sie Ihr Leder länger vor Verschmutzungen. Achtung: den Strongprotector kann nur angewendet werden bei neuen oder gründlich gereinigten Sitzmöbeln. Das bert plantagie Lederpflegeset P + Strongprotector (Keralux) ist erhältlich in unserem Webshop.

Pflegetipp Rancho
Nehmen Sie das Leder ab und an mit einem trockenen Tuch ab. Rancho Leder darf auf keinen Fall mit einer Lauge oder anderen Reinigungsmitteln bearbeitet werden. Um die Wachsschicht intakt zu halten, raten wir Ihnen, Ihre Möbelstücke zweimal im Jahr mit dem Pflegemittel Lederpflegeset S zu behandeln. Dieses Set finden Sie in unserem Webshop.

Pflegetipp Exelento (aus der Kollektion)
Um das Exelento Leder geschmeidig zu halten, raten wir Ihnen das Leder wöchentlich mit einem sauberen (leicht feuchten) Tuch abzunehmen, sodass die Poren staubfrei bleiben. Mit dem bert plantagie Keralux Lederpflegeset P wird Exelento Leder perfekt gereinigt und erhält die notwendige Pflege. Wir empfehlen Ihnen das Pflegemittel zweimal jährlich entsprechend der Gebrauchsanleitung anzuwenden. Keralux Lederpflegeset P ist in unserem Webshop erhältlich.

Pflegetipp Shabby (aus der Kollektion)
Nehmen Sie Shabby Leder wöchentlich mit einem trockenen, sauberen Tuch ab. Nicht reiben, sondern abtupfen. Shabby Leder darf auf keinen Fall mit einer Lauge oder anderen Reinigungsmitteln bearbeitet werden.

Pflegetipp Precious (aus der Kollektion)
Mit einem trockenen, sauberen Tuch abnehmen. Flecken mit einem trockenen Tuch abtupfen, nicht reiben. Wir raten Ihnen das Precious Leder zweimal jährlich mit dem Keralux Lederpflegeset P zu behandeln. Dieses Set ist erhältlich in unserem Webshop.

Pflegetipp Leder light (aus der Kollektion)
Mit einem feuchten, sauberen Tuch abnehmen. Falls erforderlich, einen Tropfen verdünntes Spülmittel auf einen Liter lauwarmen Wassers verwenden.

Allgemeine Tipps gegen Flecken
Das Leder muss staubfrei sein. Verwenden Sie beim Entfernen von Flecken immer ein sauberes, fusselfreies Tuch. Je eher Sie einen Fleck behandeln, desto einfacher kann er entfernt werden. Oft reicht dann schon Wasser aus. Wenn Sie ein Mittel verwenden wollen, probieren Sie dieses auf jeden Fall erst auf einer weniger sichtbaren Stelle aus. Reiben Sie niemals zu fest auf einer Stelle, Sie würden damit die Poren des Leders verstopfen und es entstünde ein glänzender Fleck. Tupfen die Feuchtigkeit mit Küchenpapier oder einem Tuch sofort ab um zu verhindern, dass sie in die Lederporen eindringt. Danach lassen Sie den Bezug trocknen.

Falls die Nässe bereits ins Leder eingedrungen ist, wird der Fleck nach und nach verblassen bzw. wird der Fleck durch das natürliche Fett des Leders auf die Fläche verteilt. Bitte informieren Sie sich vor dem Einsatz von Reinigungsmitteln gut, denn falsche Reinigungsversuche führen oft zu noch schlimmeren Schäden. Eingezogenen Rotwein verdünnen Sie am besten mit Weißwein und tupfen diesen danach ab.

Zum Schluss noch die folgenden Gebrauchsanweisungen
Verwenden Sie nur Pflegemittel, die von anerkannten Lederinstituten getestet wurden. Benutzen Sie niemals Fleckenentferner, Schuhcreme, Lösungsmittel, Terpentin oder andere – für Leder ungeeignete – Mittel. Probieren Sie das Pflegemittel zuerst auf einer kleinen, nicht sichtbaren Stelle aus, bevor Sie das ganze Möbelstück behandeln.